Esel mit Heiligenschein

_homepage

_über uns

_aktionen

_online shop

_fotos

_foren

_gästebuch

_newsletter

_crew

_kontakt

_jugo Hide & Seek

Beitrag ansehen

Allgemeine Diskussion

Lisa und die j4j-experience

Antwort verfassen

ElwoodBlues
03.12.2003
00:20 Uhr

einen wunderschönen guten abend.
ich finde es so krass.es ist unglaublich was manche leute für einstellungen haben.ich habe mir vor nicht alzu langer zeit zwei aufbügler bei euch bestellt und auch schnell bekommen,vielen dank,und aufgebügelt.leider hat meine ma mich beim ins bügelzimmer schleichen bemerkt, ist aber trotzdem gut gegangen!und mein spiegel erst,oh gott, der ist beim posen fast gesprungen,so wunderbar sieht das aus!
na auf jeden fall heut hatte ich es an und es war komisch.nicht für mich mehr für die anderen die, die mich schon lange kennen und das nie erwartet hätten!ich wurde ernsthaft gefragt was fromm denn bedeuten würde und ich wäre doch garnicht fromm!
ich habe mich dann einfach kopfschüttelnd wieder umgedreht!war das wohl richtig?wie hätte ich reagieren sollen!weil große erklärungen hätten nicht viel gebracht!unverständis!
es gibt menschen die gehen nur murmenld vorbei,menschen die es nicht verstehen,menschen die sich lauthals über so eine offene einstellung belustigen!
aber dann gibt es auch wieder menschen die gehen vorbei grüße,menschen die nickend und lächenld an mir vorbei gehen!!!

es ist so das ich schon recht lang im glauben lebe aber noch nie wirklich drüber nachgedacht habe so offen dazu zustehen.aber ich möchte euch sagen:achtet nicht auf die anderen auf das was sie sagen,denken oder machen.SEI DU SELBST!und wenn du es auf diese weise zeigen möchtest DANN MACH ES!

auf habe auf meinem rucksack den spruch des kirchentages befestigt,in lieber erinnerung an alle die da waren war super toll,und wurde dafür im bus komisch belächelt.ich habe meinen rucksack dann einfach demonstrativ neben mich gestellt,für alle sichtbar.
meine lieben ich bitte euch versteckt euch nicht
steht zu euren meinungen und haltet daran fest!

Be a Blessing
eure lisa

P.S. wenn ihr mir oder der allgemeinheit etwas dazu sagen wollt schreibt es hier einfach...würde mich über andere ansichten,meinungen,kommentare freuen!

ElwoodBlues
03.12.2003
00:22 Uhr

2lisa.

.. ich denk ganz ähnlich wie du - man sollte sich nich von den anderen einschüchtern lassen oder den mut verlieren, mit seiner meinung, seinem glauben nach außen zu gehn. und was du machst, dass is richtig gut. gott wird sich über dich und mit dir freuen - denn letztendlich isses wirklich scheiß egal was alle andern von dir denkn hier auf der erde - was zählt is das, wie und was du glaubst und wie du vor gott bist. ob du real bist oder nich,, das is allein dein persönliches ding und da hat kein andrer was zu sagen oder das recht zu urteilen, wie "fromm" du angeblich bist oder nich. das kann keiner sagen, außer - du, vielleicht noch nichma du, sondern nur gott allein..
ich würde mich vielleicht nich umdrehn wenn dich einer anmacht, sondern eher mal drauf eingehn - weil genau das bezweckst du ja auch mit so nem aufbügler: aufsehn!, weil wer hat sonst schon den mut mit sowas nach draußn zu gehn?! ja, viel zu wenig nämlich..leider. deshalb isses so cool dass du das machst und hab einfach (einfach isses wohl nich, aber trotzdem) den mut den leutn von deinem glaubn und von jesus zu erzähln, weil genau das is doch die sache.. wenn viel mehr son licht für jesus sein würdn wie dus bist hier auf der welt - dann wäre die welt nur noch hell und es gäbe gar kein dunkel mehr.. in der bibel steht doch auch, dass man über nen licht keinen eimer stülpt, sondern das licht SEHEN will, denn dafür isses da. sonst wärs ja unsinn. hm,, nen bisschen abgeschweift grade. - was ich sagn wollte ;)
wenn die leute, die dich schon so lange kennen! - noch nix von deinem glaubn gemerkt habn - dann liegt das vielleicht auch an deinen taten?! an deinen äußerungen? ich weiß es nich, aber ich finds hammer schade, dass síes dann auch nich tolerieren, wenn du es offensichtlich an sie ranbringst.. klar is das unverständlich für einen, wenn andere :sprich nichtgläubige: so auf den ersten bilck das nich verstehn können dieses wort >fromm< : aber versetz ich doch ma in ihre lage. in die lage der gesellschaft die uns einfach umgibt. wenn die sowas hören, lesen, wie auch immer - dann stößt das meistens auf kritik oder murmeleien oder wie auch immer. fromm, an was denkt man? bibel, beten. gott, kirche. oh. ih. bloß nich.langweilig. das is ja was für freaks die sonst nix zu tun habn als sonntag morgens um 10in die kirche zu rennen. so in etwa stell ichs mir vor - ich hab vor 2jahrn auch nich wirklich anders gedacht über "solche"leute. und diese konservative meinung bzw. dieses unverständnis wie du sagst muss sich einfach ändern in den köpfen --
das es eben alles andre als langweilig is, usw usw usw. .... ihr wissts. manchma isses auch scheiss und langweilig, aber das is eben das leben.. es kann halt nich immer alles so laufn wie mans will, ne?! ;)
das von mir zu dir - vielleicht auch zu euch allen.
wenns widerum was gibt was sich zu schreibn lohnt, gibts ja dafür jez die überaus stylischn foren für solche "gespräche" -
uuhuu.hu :) -- ich guck bald ma wieder rein..

liebstn gruss
juli. ::

ElwoodBlues
03.12.2003
01:13 Uhr

Mädels, Mädels, das ist so viel... ich fange einfach mal an.

@Lisa
Also, das mit den anderen Leuten, das Du da erzählst, ist schon echt krass. Ihr glaubt gar nicht, was das bei unseren Aktionen für eine Hemmschwelle war - echt wahr. Trotzdem, als wir dann dabei waren, kamen größtenteils positive Reaktionen, und bei den Leuten, die nur den Kopf geschüttelt haben, ist mir das dann auch währenddessen und danach egal gewesen - egal, wie mulmig mir vorher gewesen war. Für mich ist dabei entscheidend, dass wir Leute zum Nachdenken gebracht haben, dass sie stutzig gemacht wurden. Und selbst die Leute, die unsere Aktionen abgelehnt haben, konnten die Provokation zum Nachdenken nicht ignorieren. Genau das gleiche gilt auch für die Aufbügler: Jeder wird erst mal stutzig, und die viele sprechen Dich an.

Manche Leute glauben, es gibt keine echten Christen mehr - außer ein paar Freaks und Senioren in der Kirche. Besonders Jugendliche sind doch nicht religiös, und schon gar nicht fromm - oder?

Bei mir ist das eh was spezielles, mein Vater ist Pfarrer, deswegen rechnen sowieso alle damit, dass ich auch gläubig bin.

Aber als ich das von Euch gelesen habe, habe ich mich gefragt: Was ist eigentlich mit den Leuten, die mich ohne meine Familie kennengelernt haben, z.B. hier beim Studium?
Da weiß ich ganz genau, dass es viele gibt, die es nicht ahnen, was für mich wichtig ist...

Auf der anderen Seite habe ich immer ein komisches Gefühl bei den Christen gehabt, die in der Schule oder auch woanders so platt und aufdringlich mit ihrem Glauben daherkamen... Wo jeder es wusste, es aber keinen interessierte...

Der Mittelweg ist es, nur wo ist er...
Du hast das gut gesagt: SEI DU SELBST. Und wenn du es offensiv zeigen willst, DANN MACH ES. Wenn nicht, dann eben nicht. Aber Du musst wissen, warum Du es nicht zeigst. Und wenn Du auf Deinen Glauben angesprochen wirst, steh dazu. Das ist auch für mich das tolle an den Aufbüglern: Ich muss mich nicht aufdrängen. Aber wenn ich drauf angesprochen werde, weil es andere interessiert, habe ich die Chance, dazuzustehen, zu sagen, dass es mir wichtig ist.
Und danach geht es mir immer so gut wie selten, weil ich weiß, dass ich das Richtige getan habe.

Ach ja, und über Leute, die sich offen drüber amüsieren, ohne jedoch gesprächsbereit zu sein, denke ich - mit ein bisschen Abstand: Was für arme Wichte...
Wenn es sie nicht interessiert, sollte es ihnen dann auch egal sein.
Wenn sie nachfragen und danach ablehnend reagieren, bitteschön, das ist die Freiheit der Entscheidung. Damit muss ich dann leben. Bei so einer Sache denke ich dann: Jetzt haben sie es gehört, vielleicht beschäftigt es sie ja noch mal irgendwann. Oder anders gesagt: Der Samen ist gesät, vielleicht geht er ja mal auf.

@Juli: das mit dem Licht und dem Scheffel ist wirklich entscheidend... muss man sich immer wieder dran erinnern.
Außerdem stimmt natürlich, was Du sagst, dass Gott entscheidet, was "real" ist. Muss man sich auch immer wieder erinnern. Mehr nach oben schauen und mehr Kontakt nach oben find ich wichtig.

BBlessed, be a blessing...
Daniel

juli
18.01.2004
13:53 Uhr

hallo,
wollt mich nochmal melden wo ich alles grade so lese... und den punkt nen drittes mal aufgreifen.

ich find´s selber sauschwer die richtige "mitte" zwischen diesem >plattaufgedrängten< und dem >garnichtssagen< zu finden.
-- weil genau das stimmt: es gibt leute, die machen das mit so ner schlimmen art&weise und bringen ihren glauben so oft an die öffentlichkeit, dass die meisten gar keine lust mehr haben das "gesülze" zu hören und sich letztendlich (oder schon gleich am anfang) ganz abwenden... bzw. total desinteressiert sind, sich auf ne diskussion o.ä. einzulassen - aus angst, der andere sei sowieso zu standfest mit seiner "frömmigkeit" .. so erleb ich es jedenfalls bei anderen christen.

selbst bin ich auch nich jemand, die mit ihrem glauben jedem hallo sagt sozusagen.. "hallo, ich bin christ. :) wär jetz nich so meine art..
nen mix, o. eben die mitte is wirklich richtig gut. krass fänd ich´s auch, wenn man angesprochen würde und jemand gemerkt hätte, -allein von den handlungen,worten her- ,dass bei einem irgendwas anders is.. warum man so handelt usw.- aber ich denk manchmal, da kann man sehr sehr lange warten .., weil man doch so´n haufen fehler macht jeden tag.. naja.


ich find´s halt auch immer schoen, wenn man in der gemeinschaft sachn machn kann -- weil gemeinsam fühlt man sich doch irgendwie wirklich immer stärker ..
is deshalb extrem schade, dass eure aktionen vor weihnachten, oder die ideen dafür nich wirklich gefruchtet sind, hmm..
vielleicht klappts ja zu ostern :-o

viel segen& nen froehliches erfolgreiches schoenes neues jahr euch noch, auch 18tage später.. :)
juli.

Antwort verfassen

Zur Foren-‹bersicht

Nicht eingeloggt